Schützenverein von 1955 Lengde e.V.
 

Willkommen auf unserer Website !

auf dieser Seite wollen wir über Aktuelles, Wichtiges usw bei Terminen und Veranstaltungen informieren

################################################################

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

traurig müssen wir Abschied nehmen von

Heinrich Mund

Unser beliebter Schützenbruder war von 1977 bis 1991 2.Vorsitzender

und das letztlebende Gründungsmitglied des Schützenverein Lengde

Unser Schützenbruder ist nun am 14.November 2020 verstorben.

Wir bewahren Ihm ein stets ehrendes Gedenken


Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
die jetzt erneut verkündeten bundesweiten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie und angesichts der rasant steigenden Corona-Infektionszahlen und der damit immer größer werdenden Gefahr, sich auch hier bei uns in unserem bisher so sicher scheinenden Dorf anzustecken,
schließen wir den regulären Schieß-und Trainingsbetrieb
 vorerst bis zum 30.11.2020.

Individuelle Einzel-Trainingsstunden unter Beachtung der gebotenen Vorsichtsmassnahmen (Abstand, Maske, Hygiene und Desinfektion) bleiben davon vorerst ausgenommen. Für den Zugang zu den Schießständen ist ggf. Absprache mit dem Schießsportleiter oder den Vorstandsmitgliedern zu treffen.
Ich hoffe sehr, dass diese Vorsichtsmaßnahmen und erneuten Einschränkungen auch hier im Dorf zu entsprechend hoher Wachsamkeit beitragen und wir hoffentlich in absehbarer Zeit unseren Sport mit  Geselligkeit und Kameradschaft wieder aufnehmen können.
Bleibt gesund und schützt Euch und Eure Familien !

 W.Papendieck, 1.Vorsitzender

###########################################################################################################

Artikel der Goslarschen Zeitung
SPORTSCHüTZE DES SV LENGDE
Donnerstag, 15.10.2020
Autor: Sebastian Krause
Martin Böhlke bangt um seinen großen Traum

Sportschütze Martin Böhlke vom SV Lengde sucht derzeit finanzielle Unterstützung, um sich seinen Traum von den Deaflympics in Brasilien zu erfüllen. Es ist das größte Sportereignis für Menschen mit einer Hörminderung. Foto: privat
Gehörlosen-Sportschütze Martin Böhlke vom SV Lengde möchte bei einer erfolgreichen Qualifikation im kommenden Jahr an den Deaflympics teilnehmen. Sein Traum hängt aber an einem seidenen Faden.  
Martin Böhlke hat ein großes Ziel vor Augen. Im Dezember 2021 möchte der Sportschütze des SV Lengde an den Deaflympics in Brasilien teilnehmen – am größten Sportereignis für Menschen mit einer Hörminderung.
Martin Böhlke hat aber auch ein großes Problem. Die Reise nach Südamerika sowie die Kosten für Lehrgänge, Übernachtungen oder Munition kann er sich nicht leisten – sein Traum von der ersten Teilnahme an den Deaflympics droht zu zerplatzen. Zuvor muss er sich aber erst noch für die Wettkämpfe qualifizieren.

Böhlke, Goslars Sportler des Jahres 2019, ist nun auf der Suche nach finanzieller Unterstützung und hat sich mit einem Schreiben auch beim Kreissportbund (KSB) Goslar und der Bürgerstiftung gemeldet. In beiden Fällen gab es jedoch eine Absage. „Wir dürfen keine Einzelförderung von Sportlern vornehmen. Wir können Wettkämpfe unterstützen. Aber wir dürfen nicht für einen Sportler einen Betrag X geben. Das ist in den Statuten nicht vorgesehen“, erklärt Volker Bäcker, Vorsitzender des KSB und stellvertretender Vorsitzender der Bürgerstiftung.
Vom Arbeitgeber entlassen
Um einen Ausweg zu finden, hat Böhlke in letzter Zeit viele Unternehmen angeschrieben und um Hilfe gebeten. Doch auch hier gibt es bislang nur wenig Hoffnung.
Zuletzt hatte ihn sein bisheriger Arbeitgeber entlassen, weil „die für mich keinen geeigneten Arbeitsplatz haben“, sagt der 40-Jährige, der sich bereits auf eine neue Stelle beworben hat. „Jetzt muss ich gucken, wo ich finanzielle Unterstützung herkriege. Da fehlt mir jetzt einfach das Geld.“
In Absprache mit dem Bundestrainer soll Böhlke in Brasilien nicht nur mit der Sportpistole an den Start gehen, sondern auch mit der Olympischen Schnellfeuerpistole (OSP) – was die Kosten weiter in die Höhe treiben würde. Um auf einer dafür geeigneten Anlage trainieren zu können, muss der Sportschütze des SV Lengde immer nach Braunschweig fahren. „Derzeit muss man den Euro zweimal oder dreimal drehen, um zu gucken, wo man was machen kann“, sagt Böhlke, der im vergangenen Jahr bei den Europameisterschaften der Gehörlosen in Moskau Silber mit der Standardpistole gewonnen hatte.
Entscheidung bis Ende des Jahres
Wie Böhlke weiter schildert, gibt es auch keine zusätzliche finanzielle Unterstützung von den Verbänden. Er werde zwar zu den Lehrgängen eingeladen, die auch bezahlt werden, mehr passiere aber nicht. Laut eigener Rechnung könne er mit 5000 Schuss Trainingsmunition gut zwei Monate trainieren. Kostenpunkt: 450 Euro, was schon verhältnismäßig günstig ist.
Er habe daher mit den Herstellern Kontakt aufgenommen und um einen finanziellen Nachlass gebeten. „Keine Chance. Es fällt mir richtig schwer jemanden zu finden, der überhaupt was machen kann“, sagt Böhlke.
Trotz aller Rückschläge hat er die Hoffnung auf die Teilnahme an den Deaflympics noch nicht aufgegeben. Die Zeit drängt aber, in wenigen Wochen muss eine Entscheidung her: „Bis Ende des Jahres muss ich ein Ergebnis haben, damit ich weiß, wer mich unterstützen kann.“



Kontaktadressen


*******************************************************************************************************************************************

Wir bedanken uns für die großzügige Unterstützung unserer Jugendabteilung bei der

VGH-Versicherung, Vertretung Christian Gliemann e.K. ,

Kaiserstr. 6  in 38690 Goslar-Vienenburg

und der

Ingenieurgesellschaft Meinhard Fulst

Kaiserstrasse 18 in 38690 Goslar-Vienenburg

(Ein Klick führt zu dessen Internetseite)

 

Wir sagen DANKE !
Anträge bei  Behörden und Verbänden ausgefüllt und gestellt, Gespräche mit Sponsoren geführt und damit dem Verein mit Geld- und Sachleistungen das Projekt
"fünf Luftgewehrstände mit einer elektronischen Zielerfassung" möglich gemacht !

Mit großer Eigenleistung, vielen Ideen und eingebrachtem „Know How“ hat sich der Schützenverein die erträumte Anlage im Herbst nun aufgebaut.
Ab jetzt steht sie nun der sportlichen Nutzung zur Verfügung !

Mit einer kleinen Feierstunde am 16.Dez. 2018 haben wir die Anlage ihrer Bestimmung übergeben und unseren Helfern und Sponsoren Danke sagen können.

Als Ehrengäste zu dieser Veranstaltung begrüßten wir:

Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk,
Lisa Lindner (Ortsvorsteherin),
Mara-Lena Macke (Sportförderung Stadt Goslar),
Dr. Johann Alberts (Kreissportbund Goslar),
Nils Fehrke (Volksbank)
Andreas Liebau (Sparkasse)


Ein dickes Dankeschön geht an unserer Sponsoren :

(Ein Klick auf den jeweiligen Namen führt zu dessen Internetseite)


und alle anderen Helfer und Unterstützer des Schützenvereins Lengde.
Am eingezogenen Stahlträger im Gemeinschaftsraum wurden Plaketten der Gönner angebracht, um an deren Unterstützung zu erinnern.
Nun ging es in den neuen Schießstand, und die beiden Schützenschwestern Emilia und Selina Zimmermann hatten die Ehre, die Meyton-Schießanlage offiziell in Betrieb zu nehmen.

 (Foto: H.Hohaus)


 

nach dieser Demonstration erhielten auch die Gäste die Möglichkeit einige Schüsse abzugeben, von der sie gerne Gebrauch machten.
Dann ging man zum gemütlichen Teil über und ließ sich die, von Alex Samawatie zubereitete, Erbsensuppe schmecken.
Wir, der Schützenverein freuen uns sehr über diese erfolgreiche Zusammenarbeit und wären sehr glücklich, wenn neuer Schützennachwuchs die Anlage nutzen würde. An Emilia und Selina könnt ihr sehen, dass so etwas auch in einem kleinen „Dorfverein“ möglich ist. Kommt mit eurem Nachwuchs, wenn er sich für diesen Sport begeistern kann, mal im Schützenhaus vorbei.
Die Trainingszeiten sind immer Dienstags ab 18 Uhr für die Jugend und ab 20 Uhr für die Erwachsenen.
(Besonderheiten sind nach Absprache fast immer möglich)
Es grüßt mit den besten Wünschen
Euer Wolfgang Papendieck  ,(1.Vorsitzender des SV)

Terminplan 2020 ist "Corona" zum Opfer gefallen !

***********************************************************************

unsere Sportergebnisse in       unser Sport 

################################################################

 Ausgabe 18 (März 2020) des  "Lengder Schützenbote"  

Eine Druckversion kann beim Vorstand ggf. abgeholt werden

zurück zum Anfang Home